News

Wissen zu Hause erleben

Screenshot der Webseite

Auch in Zeiten der Kontaktsperre bleibt Deutschlands größtes Science Center ein Ort für Wissbegierige. Abwechslungsreiche Online-Workshops, interaktive Social Media-Aktionen und interessante Fakten aus der Welt der Wissenschaft laden auf der Plattform www.experimenta.science/de/stayhome in den nächsten Wochen zum Entdecken ein.

Unterhaltung mit Mehrwert versprechen lustige Experimente, die jeder zu Hause mit einfachen Mitteln durchführen kann: Da lässt sich mit einem Luftballon ein Wasserstrahl verbiegen oder beobachten, wie sich zwei Flüssigkeiten mit unterschiedlicher Dichte verhalten, wenn sie gemischt werden. Zudem kann es durchaus explosiv zugehen, wenn Essig auf Backpulver trifft und in einem weiteren Experiment eine Konfetti-Kanone gebaut wird. Ungewöhnliche Ein- und Ausblicke in die experimenta-Welten vermitteln die interaktiven 360 Grad-Bilder wie die Aussicht von der Dachterrasse auf Heilbronn oder vom „Strandbeest“, einer durch Windkraft bewegten Kreatur des niederländischen Künstlers Theo Jansen aus Plastikrohren, Kabelbindern, Nylonfäden und Klebebändern. Auch der Blick auf die Science Dome-Kuppel ist spektakulär: Sie misst 21,5 Meter im Durchmesser, ist 13 Meter hoch und weist eine Projektionsfläche von 726 Quadratmetern auf.

Für alle, die wissen wollen, wie die 180 Grad-Drehung der Zuschauertribüne im Science Dome funktioniert, lohnt der Blick „Behind the Scenes“. Diese Reihe zeigt außerdem die Reinigung von 3D-Brillen und stellt den Arbeitsbereich hinter der Theaterbühne vor. Die experimenta verfügt in den Forscherwelten über acht moderne Kurs-Labore und eine außergewöhnliche Experimentierküche. experimenta-Mitarbeiter geben hier im Rahmen der „stayhome“-Angebote virtuell Einblicke und zeigen, was dort alles möglich ist.

Mitmachen und gewinnen
Fantasie, Kreativität und Handwerkskunst sind bei der „stayhome-Challenge“ gefragt. Hier geht es darum, komplexe Aufgaben einfallsreich zu lösen – im Team oder allein. Im ersten Wettbewerb dreht sich alles um den Aufbau einer Kettenreaktion. Wer schafft es wohl, eine noch verrücktere Kettenreaktionsmaschine als die aus dem experimenta-Kinospot aufzubauen? Die experimenta kürt in drei Kategorien die einfallsreichsten Ideen: Gesucht werden bis zum 13. April die Kettenreaktionen mit dem flüssigsten Ablauf, den meisten Stationen und dem lautesten Geräusch. Als Belohnung warten auf die besten Tüftler attraktive Preise wie eine Familien-Eintrittskarte für die experimenta und zwei Experimentierkästen. Da hat Langeweile keine Chance!

Immer mittwochs um 18:00 Uhr finden die einstündigen Online-Workshops statt. Am 8. April steht die Skriptsprache JavaScript im Mittelpunkt. Jonathan Günz vom Maker Space führt die Teilnehmer in die Grundlagen ein und zeigt, wie damit Interaktionsflächen im Internet programmiert werden können. Ab dem 15. April dreht sich in drei Folgen alles um das frei verfügbare Content Management System WordPress. Nach den Basisinformationen in Kurs 1 erfahren die Zuschauer am 22. April mehr zur Entwicklung individueller Designs mit so genannten Themes. Eine Woche später lernen sie mit Hilfe von Plug-ins die Funktionen von WordPress zu erweitern. Nach der Live-Ausstrahlung sind die Online-Workshops auf dem Youtube-Kanal der experimenta sowie auf der #stayhome-Website abrufbar.

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.