Neuigkeiten

ISS Sichtbarkeit am Sommerhimmel

ISS Sichtbarkeit am Sommerhimmel

Mit ihren großen Solarpanelen erreicht die Internationale Raumstation ISS die Ausmaße eines Fußballfelds. Sie kreist in etwa 400 Kilometern Höhe alle 90 Minuten um die Erde und wird dabei immer wieder von der Sonne beschienen.

Ihre Solarzellen sorgen auch dafür, dass die ISS recht hell leuchtet. So kann man sie – vorausgesetzt der Himmel ist vom Erdboden aus gesehen dunkel genug – als hellen Stern beobachten. Und zwar ganz ohne Teleskop, nur mit bloßem Auge. Sie zieht als heller Lichtpunkt in bis zu fünf Minuten von West nach Ost über den Himmel und verschwindet irgendwann im Erdschatten, den unser Planet ins All wirft. Im Hochsommer haben wir in Deutschland die besondere Situation, dass die ISS bei ihren Überflügen praktisch nie in den Erdschatten eintaucht. Trotz kurzer Sommernächte huscht die ISS dann bis zu fünf Mal pro Nacht über den Nachthimmel. Auch in den kommenden Wochen zieht die ISS wieder ihre Bahnen über den Himmel und wird dabei fast so hell wie die Venus. Sie ist nachts also auch aus hell erleuchteten Großstädten heraus gut zu sehen.

Die Überflugzeiten der ISS für den eigenen Wohnort findest du hier: Link.


Weitere Experimente, Infos und Wissenswertes findest du auf unseren Social Media Kanälen und auf unserer Website.
Instagram: https://www.instagram.com/experimenta.science/
Facebook: https://www.facebook.com/experimenta.science/
Website: https://www.experimenta.social

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.