COM_EXPEVENTS_FIELD_TOPIC: Schülerforschungszentrum

SciDay: Gravitationswellen

Wenn Raum und Zeit verformt werden.

Im November 2015 wurde Albert Einsteins allgemeine Relativitätstheorie 100 Jahre alt und nun gelang es zum ersten Mal, eine der vielleicht erstaunlichsten Vorhersagen dieser Theorie durch eine direkte Messung zu bestätigen: Raum und Zeit sind elastisch und können sich verformen, wenn sich Massen darin bewegen. Werden Raum und Zeit in bestimmter Weise periodisch verformt, schwingen sie und senden Gravitationswellen aus, ganz ähnlich den Wellen auf einer Wasseroberfläche, wenn man einen Finger eintaucht. Allerdings braucht es nicht nur große, sondern vor allem sehr kompakte Massen wie schwarze Löcher, um solche Wellen zu erzeugen. Und selbst dann sind die Wellen nur sehr schwach. Was Gravitationswellen sind, wie sie erzeugt werden und wie es möglich ist, sie zu messen, wird in diesem Vortrag erläutert.

Prof. Matthias Bartelmann leitet das Institut für theoretische Astrophysik der Universität Heidelberg. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehört die Strukturbildung von Materie wie beispielsweise Galaxienhaufen und die in ihnen zu beobachtenden Gravitationslinseneffekte.


Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe "SciDay" statt. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung unter buchung@experimenta.science ist erforderlich. Zielgruppe: ab 14 Jahren. Dauer ca. 90 Minuten

  • COM_EXPEVENTS_FIELD_ORGANIZER
    experimenta gGmbH
  • COM_EXPEVENTS_FIELD_START_DATE
    18.12.2019 16:00 Uhr
  • COM_EXPEVENTS_FIELD_END_DATE
    18.12.2019 17:30 Uhr
  • COM_EXPEVENTS_FIELD_LOCATION
    experimenta gGmbH, Experimenta-Platz, 74072 Heilbronn, Kubus (e2)
  • COM_EXPEVENTS_FIELD_CHARGE
    COM_EXPEVENTS_FREE_OF_CHARGE