Sekundarstufe I

Vom Steinsalz zum Kochsalz

Topic: BNT // Class: 5-7

Noch im Mittelalter war Kochsalz sehr teuer und wurde als „weißes Gold“ zur wichtigen Handelsware. Heute würzen wir damit großzügig unser Essen. Unser Kochsalz ist zunächst „Steinsalz“ und wird aus Salzbergwerken unter Tage gefördert. Als Streusalz kann es so im Winter unverändert auf unseren Straßen eingesetzt werden. Für die Verwendung in der Küche müssen wir erst Kochsalz daraus gewinnen.

Dafür setzen sich die Schülerinnen und Schüler zunächst mit verschiedenen Trennverfahren auseinander, dann geht es an die Salzgewinnung: Zuerst muss das Steinsalz zerkleinert werden. Grobe Bestandteile werden ausgesiebt, danach wird das Salz in Wasser gelöst und die Sole filtriert. Nach dem Verdampfen des Wassers bleibt reines Salz zurück – Natriumchlorid. Das gewonnene Kochsalz können die Teilnehmer dann noch mit Naturfarbstoffen anfärben und mit in die Schule oder nach Hause nehmen. 

Bezug zu Bildungsplaninhalten

  • Aufgrund der Eigenschaften von Materialien geeignete Methoden zu deren Trennung beschreiben und durchführen (Auslesen, elektrische Leitfähigkeitsprüfung, Magnettrennung, Schwimmtrennung) 

Gewünschte Vorkenntnisse
Folgende Themen bzw. Begriffe sollten im Vorfeld (wenn möglich mit Beispielen) besprochen werden:

  • Trennverfahren
  • Kochsalz und seine Eigenschaften
  • Duration
    3 Stunden
  • Location
    e2, Louis Brüggemann-Labor
  • Start
    Montag bis Freitag, 9:15 Uhr oder 14:00 Uhr
  • Attendance
    max. 32 Teilnehmer
  • Costs
    5,00 Euro Materialkosten pro Teilnehmer. Mindestbetrag 60,00 Euro – auch bei geringerer Teilnehmerzahl. Zwei Begleitpersonen haben freien Eintritt.

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.