Grundschule

Welchen Weg geht das Licht?

Themenfeld: Sachunterricht // Klasse: 1-2
Die Kinder kommen den Phänomenen der Lichtstrahlen auf die Spur – von der Lichtquelle über die Reflexion bis zum Auge. Sie entdecken Streuung, Bündelung und geradlinige Ausbreitung durch Experimente mit dem Spiegel, der Linse und dem Prisma. Jedes Kind baut sein eigenes Kaleidoskop.

Wir fragen uns:

  • Welche Lichtquellen gibt es?
  • Wie breitet sich Licht aus?
  • Was ist der Unterschied zwischen Leuchten und Reflektieren?

Unsere Themen:

  • Das Phänomen der Lichtausbreitung erkennen und verstehen
  • Der Weg des Lichtstrahls von der Lichtquelle über die Reflexion bis zum Auge
  • Streuung und Bündelung des Lichts mit Hilfe des Linsen-Prinzips

Der geradlinigen Ausbreitung des Lichts begegnen wir bei Tag und auch bei Nacht: Trifft das Licht auf ein undurchlässiges Hindernis, so entsteht dahinter ein Schatten. Können wir das Licht um das Hindernis herumleiten, so wie es bei Wasser möglich ist? Kann man das Licht auch sammeln, damit es mehr oder heller wird?

Wir gehen den Phänomenen der Lichtstrahlen auf die Spur und bringen Licht ins Dunkel. Dazu experimentieren die Kinder mit Spiegel, Linse und Prisma. Zum krönenden Abschluss baut jedes Kind sein eigenes Kaleidoskop, in dem sich dann alle Eigenschaften zu herrlichen Farbeffekten bündeln.

Bezug zu Bidlungsplaninhalten:

  • Erfahrungen mit Licht und Schatten versprachlichen und daraus Zusammenhänge ableiten (Raum-Lage-Beziehungen zwischen Lichtquelle, Gegenstand und Schatten)
  • Experimente zu Licht und Schatten durchführen
  • Kursdauer
    2 ½ Stunden inkl. Pausen
  • Kursort
    Bis Januar 2019 auf unserem Wissenschaftsschiff „MS experimenta“. Ab Februar 2019 in den Marie-Curie- und Friedrich-von-Alberti-Laboren.
  • Teilnehmerzahl
    max. 28 Teilnehmer
  • Kosten
    4,00 Euro Materialkosten pro Kind, mindestens 60,00 Euro. Sollte die Kursgebühr aufgrund geringer Teilnehmerzahlen unter den Mindestbetrag fallen, so wird der Mindestbetrag erhoben. Zwei Begleitpersonen haben freien Eintritt.